Monthly Archives: Januar 2015

Der letzte Tag in der Sprachwerkstatt…

begann diesmal musikalisch. Nach unserem Morgenlied ging es mit dem Indianerlied vom gestrigen Lagerfeuer weiter. Auch haben wir die Glücksduschen von gestern nachgeholt, so dass nun jedes Kind einmal unter der „Dusche“ stand und sich mit den Komplimenten der Anderen abduschen konnte.

Nach dem Frühstück konnten wir nochmal in Kleingruppen Energie erforschen. Haben wir die Energie der Sonne genutzt, mit Hilfe von Solarzellen haben wir einen kleinen Motor betrieben. Auch mit Caro haben wir die Energie der Sonne genutzt. Kleine Reflektoren bündeln die Strahlung der sonne und leiten sie auf den Finger. Fertig ist der Fingerwärmer. Wie das Thermostat einer Heizung funktioniert konnten wir am Modell mit Nathalie erforschen. Mit Eisspray und Föhn wurden die unterschiedlichen Raumthemperaturen nachgestellt.

Nachdem Mittagessen spielen wir eine Runde Basketball und dann bereiten wir das Abschlussfest für unsere Eltern vor.

Eine spannende Werkstatt geht bald zu Ende. Wir hoffen viele der Kinder im April wiederzusehen.

Der 4. Tag in der Sprachwerkstatt…

Der heutige Tag begann mit einen Geburtstagslied, Svato hat heute Geburtstag. Danach haben wir noch „speedmemory“ gespielt. Das geht so: Einer deckt die Karten auf, merkt sich, was er oder sie gefunden hat, läuft zurück und geklärt es den anderen Teammitgliedern, dann rennt der nächste los. Wichtig dabei ist es, die Lage der Karten genau zu beschreiben und sich alles gut zu merken. Nach 2 Spielrunden hatten wir es raus. Es hat richtig Spaß gemacht. Nach dem Geburtstagskuchen-Frühstück haben wir uns wieder in 3 Gruppen geteilt. Mit Feuerstein und Feuerbohrer  versuchten wir ein Feuer zu entzünden. Bei Caro konnten wir mit Hilfe einer Weihnachtspyramide beobachten wir man Wärme als Antrieb nutzen kann. Daniel hat mit uns im Rollenspiel den Anruf bei der Feuerwehr geübt. Nach einer Weile wurden die Gruppen gewechselt, damit alle alles ausprobieren können.

Wir hoffen, dass der Regen noch aufhört und wir das Lagerfeuer entfachen können. Dann wollen wir Lieder singen, Geschichten lesen und Stockbrot essen.